Der Fauxpas der Rezeption


Auch am zweiten Abend der Achterbahnreise zog es mich in ein Kyriad Hotel. Dieses Mal jedoch bei Le Creusot. Nachdem ich Ewigkeiten an der Rezeption warten durfte – da es wohl niemand für nötig hielt eine stetig besetzte Rezeption auch mal zu besetzen – konnte ich endlich auf mein Zimmer. Im Vergleich zum Vorabend war das Zimmer riesig und glich denen eines typischen 4* Hotels. Auch das Bad konnte sich sehen lassen.

Nach der ganzen Lauferei am heutigen Tag galt es nun zu entspannen. Da die Anreise zum nächsten Ziel weniger als 20 Minuten dauern sollte konnte ich wunderbar ausschlafen. Damit wäre das Hotel eigentlich wunderbar zu empfehlen, hätte man mir nicht klammheimlich versucht ein nicht bestelltes Frühstück unterzujubeln. Quel faux-pas! Nunja, mit leichter Verzögerung ging es dann weiter auf die Reise. 

Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *