Eine Nacht in der Nähe von Lyon


Die Nacht verbrachte ich im Zentrum der Stadt Villefranche sur Saone in einen Kyriad. Nachdem ich den hoteleigenen Parkplatz nicht finden konnte, stellte ich mein Auto in einer der Nebenstraßen ab. Wie sich später im Hotel herausstellte war dies auch keine schlechte Idee, denn der Stellplatz in der Tiefgarage hätte hier ordentlich was zu Buche geschlagen. Da man in Villefranche ab acht Uhr Abends und Sonntags ganztägig keine Parkgebühren zahlen muss, ist der Stellplatz im Stadtzentrum eine echte Alternative. 

Das Zimmer selbst war recht klein geraten, da habe ich mir von dieser Marke der Louvre Group irgendwie mehr versprochen. Zumindest aber war es relativ günstig und Villefranche sur Saone selbst wirkt wie eine recht nette Stadt im Speckgürtel von Lyon. Ausgeschlafen und entspannt konnte es also auf die nächste Etappe gehen. Nach 150 km erreichte ich in gut 2 Stunden Fahrzeit das nächste Ziel in der Mitte vom Nichts. Also dem französischen Nichts.

Werbung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *