Potts Park (2011)

Allgemeine Informationen Potts Park Minden


Freizeitpark:Potts Park (seit 1969)
Adresse:Bergkirchener Straße 99
32429 Minden
https://www.pottspark-minden.de
Betrieb:Fam. Pott

Der Potts Park ist ein kleiner familiengeführter Freizeitpark für die ganze Familie am Rande der Stadt Minden in Nordrhein-Westfalen. Der Park bietet eine Vielzahl familiengerechter Fahrgeschäfte und Attraktionen, die allesamt überaus kreativ umgesetzt wurden. Zudem setzt der Park auf verschiedene Edutainment-Angebote, bei denen Kinder, wie auch Erwachsene spielend etwas lernen können. Ein Besuch im Potts Park ist demzufolge ein Erlebnis für die ganze Familie.

Einige Stunden im Potts Park Minden


Ein Park den ich seit einiger Zeit mal einen Besuch abstatten wollte war der Potts Park in Minden. Immerhin lockt der Park mit einem Prototypen und einer schön gestalteten Parklandschaft. Diesen Eindruck kann der Park auch durchaus vermitteln, zumindest wenn man den vorderen Teil des Parks betrachtet, der im charmanten Industrielook des vergangenen Jahrhunderts herbeikommt. Hier findet man neben dem leider halbwegs kaputten und viel zu kleinen Velodrom einige Fahrgeschäfte aus den Hause Heege, welche sehr schön angelegt wurden.

Andere Fahrgeschäfte aus gleichen Hause hat es leider etwas schlechter getroffen, denn die schönen und wirklich intensiven Airtimeschleudern Potzi-Mobile stehen inmitten einer kleinen Gokartbahn und auf der anderen Seite findet man ein hässliches Wasserrondell.

Gleich daneben findet man das Highlight schlechthin im Park, den abc rides Prototypen Turbo-Drachen, der vor 2 Jahren errichtet wurde. Die Fahrt in dem selbst steuerbaren Flugdrachen ist sehr ruhig und die Wagen schwingen auch gut zur Seite aus. Die Kapazität ist jedoch nicht die Beste, was für einen Park dieser Größe absolut ausreichend ist; man steht also nur wenige Minuten bis zum Check-In, ehe das Flugabenteuer beginnen kann. Für den Potts Park zumindest war der Turbo-Drachen eine sehr lohnenswerte und auch lobenswerte Investion, denn immerhin hat man sich hier einen Prototypen in den Park gestellt. Vom eigentlichen Fahrtablauf kann man die Fahrt mit der einer Bobkartbahn vergleichen, auch wenn die von  Wiegand erbauten Anlagen in der Regel etwas rasanter unterwegs sind.

Bei der zweiten Achterbahn des Parks handelt es sich um einen Zierer Force Two, eine der größeren Anlagen des Herstellers und ist hier mit einem originellen Zug und originellen Namen bestückt worden. Der Potts Blitz ist glücklicher Weise etwas älter und kann daher mit mehr Komfort punkten, als die neuen Anlagen der süddeutschen Achterbahnschmiede.

Ein paar Meter weiter findet man eine unter der Schiene hängende Trettbahn, die leider nur ein simples Oval bestreitet, jedoch eine überaus interessante Fahrt bietet. Inmitten der Fahrstrecke befindet sich das in die Jahre gekommene Rutschenparadies des Parks, welches zwar einige interessante Rutschen bietet, aber einfach nur noch unschön anzusehen ist.

Folgt man weiterhin der Wegführung, so kommt man zu einigen Schweinereien. Die Themenfahrt Faule Sau ist eine nett gestaltete, aber leider an einigen Stellen sehr kahle Themenfahrt und im Swins Galopp könnte man sicherlich einige Rennen gegeneinander führen können, würden die Kinder und deren Eltern das Fahrsystem verstehen und es nutzen.

Aber auch für die Bildung sorgt sich der Potts Park, denn hier kann man neben einen schlecht beleuchteten und eher langweilig wirkenden Science Center eine Riesenwohnung begutachten. Wo ersteres sehr weit vom Phaeno in Wolfsburg oder vom Universum in Bremen entfernt ist, so ist letzteres recht interessant inszeniert und kann gegebenenfalls das Verständnis zwischen Eltern und Kind fördern.

An die Wasserratten in uns hat der Park im übrigen auch gedacht und so kann man neben der, für Klein- und Mittelgroßparks obligatorischen, Schlauchbootrutsche Wellenflitzer die Wildwasserbahn Pottwal aus dem Hause Bear Rides, die allein durch ihre schön und überaus originell gestalteten Booten überzeugen kann.

Leider habe ich wurde ich wohl etwas zu sehr von den Bildern vorgehender Berichte geblendet, so dass ich den Park leider schneller als geplant verlassen habe. Für eine Familie aus der Region lohnt sich der Potts Park dank der günstigen Familienjahreskarte sehr und auch für das Gebotene ist der Eintrittspreis gerechtfertigt. Das Personal war überwiegend sehr freundlich gestimmt und auch die Parkgäste wussten sich größtenteils zu benehmen – es war also ein sehr angenehmer Besuch, den man gerne wiederholen könnte.

 

Was ist Ihre Meinung zum Potts Park? Schreibt sie einfach ins Kommentarfeld hier unter dem Bericht oder besucht unsere Social Media-Kanäle: