Wildpark Lüneburger Heide (2020)

Der Wildpark Lüneburger Heide bei Nindorf nahe Hamburg ist seit letztem Mittwoch wieder für Besucher zugänglich. Corona bedingt herrscht derzeit im Eingangsbereich, sowie bei der Bestellung an den Essenständen und in den Shops die Maskenpflicht für Besucher. Abseits davon appelliert man an den gesunden Menschenverstand und greift nicht weiter in das Geschehen ein – so ist es zumindest im eigentlichen Tierpark; an dem Baumwipfelpfad Heide Himmel kann es auf Grund der derzeitigen Einbahnstraßenrichtlinie zu längeren Wartezeiten kommen, da der Ausgang für viele Besucher über den Fahrstuhl am Aussichsturm geschehen muss und die Nutzung nur für zusammengehörige Gruppen gestattet ist. Generell ist das Management des Parks in dieser Hinsicht wirklich vorbildlich. Den Besuchern tut die neu gewonnene Normalität sichtbar gut, wen Corona jedoch weiterhin verängstigt sollte einen Besuch eher unter die Woche legen oder ihn auf weiteres auslassen.

Wildpark Lüneburger Heide (2013)

Allgemeine Informationen Wildpark Lüneburger Heide


Tierpark:Wildpark Lüneburger Heide (seit 1970)
Adresse:Am Wildpark 1
21271 Hanstedt
https://www.wild-park.de
Betrieb:Fam. Tietz

Der Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt in der Nähe von Hamburg und Lüneburg ist ein großer Wildpark mitten in der Lüneburger Heide. Der Park wurde im Jahr 1970 gegründet und wird seit dem Jahr 1989 von der Familie Tietz geleitet. Der Tierpark bietet eine große Anzahl an Wildtieren, aber auch Tiere wie Tiger, Braunbären und freilaufende Pfauen.