Der Weg nach Osaka


Wie bereits im Space World Bericht angedeutet ist die An- und Abreise zum Freizeitpark dank der gleichnamigen JR-Station sehr simpel. Da wir unser Gepäck zur Aufbewahrung im Comfort Hotel Kokura nahe der Bahnstation Kokura der Stadt Kitakyūshū gelassen haben, mussten wir erst einige Stationen zurückfahren um dann in Richtung der Stadt Osaka aufzubrechen. Komfortabler wie es eigentlich kaum möglich ist, rasten wir dann im Shinkansen in nur zwei Stunden nach Shin-Osaka. Dort angekommen hätten wir direkt in die Metro zur Station Yodoyabashi steigen können, wir fuhren allerdings um etwas Geld zu sparen erst einmal zum Bahnhof Osaka, um dort in die selbe Linie zu steigen. 

Von der Station war es dann nur ein kleiner Fußmarsch, ehe wir an unserem Hotel angekommen sind. Das Daiwa Roynet Hotel Osaka Kitahama, welches wir für die nächsten vier Nächte gebucht haben, stellte sich dann als kleiner und äußerst preiswerter Glücksgriff heraus. Direkt an der Rezeption wurden wir herzlichst empfangen und mit allerlei Informationen und dem hauseigenen Kaffee (der auch wirklich verdammt gut ist) überschüttet. Das Zimmer selbst war, für japanische Verhältnisse, sehr geräumig und äußerst komfortabel. Das Frühstücksbuffet am Morgen war extrem reichhaltig und sowohl kontinental, als auch japanisch ausgerichtet. Doch das eigentliche Highlight war der zwangsweise Stopp in der Rezeptionsetage jedes Mal wenn wir den Fahrstuhl genutzt haben und sich das Personal zum Fahrstuhl hin verbeugte.

Unsere erste Begegnung mit der Daiwa Roynet Hotel Gruppe war also überaus positiv geprägt, weshalb ich die Hotels beim nächsten Japan-Urlaub allen anderen (bereits bekannten) Hotelgruppen vorziehen werde. Die Lage hier in Osaka war darüber hinaus äußerst optimal für die kommenden Tage, denn die Bahnstationen der Keihan Linie (eine Privatbahn, welche nicht im JR Pass abgedeckt ist) und zahlreiche Metrostationen waren nahe. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.